FAKTEN UND HISTORIE

Breuninger in Zahlen

132 Jahre Breuninger

Das Wichtigste am Anfang ist das Anfangen: Als Eduard Breuninger 1881 mit nur drei Mitarbeitern sein Einzelhandelsgeschäft eröffnete, ahnte er vermutlich noch nicht, dass es einmal zu einem der erfolgreichsten Mode- und Lifestyle-Unternehmen Deutschlands werden würde.

11 Häuser

Breuninger eroberte nicht nur den Modemarkt, sondern auch die Herzen seiner Kunden im Sturm. Was in Stuttgart begann, begeistert heute nicht nur dort im Flagship-Store unsere Kunden, sondern auch in Düsseldorf, Ludwigsburg, Sindelfingen, Nürnberg, Freiburg, Erfurt, Leipzig, MTZ, Karlsruhe und Reutlingen.

1.000 Marken

Von A wie außergewöhnlich über E wie exquisit bis hin zu Z wie zeitlos, führen wir alle Marken, die einen großen Namen haben – genauso wie vielversprechende Newcomer-Labels.

15 Restaurants & Confiserien

Bei Breuninger werden selbst die Shoppingpausen zum Genuss – zum Beispiel im Restaurant (karls)kitchen in Stuttgart, der Sansibar in Düsseldorf oder in einer unserer hauseigenen Confiserien.

5.000 Mitarbeiter

Es ist die große Begeisterung für ihre Arbeit, die unsere Mitarbeiter auszeichnet – ganz gleich, ob sie im Verkauf arbeiten, die Exzellenz unserer Sortimente im Einkauf weiter vorantreiben oder sich im Service den kleinen und großen Wünschen unserer Kunden stellen.

15 erstklassige Services

Wir tun alles für den Kunden: In jedem unserer Häuser sind im Kundenservice persönliche Ansprechpartner für Sie und Ihre Anliegen da. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen Shuttle Service, Personal Shopping sowie viele weitere einzigartige Serviceangebote. 

Die Erfolgsgeschichte – von 1868 bis heute.

  • 1868

    1868

    Die Lehrzeit

    Auch Breuninger hat mal klein angefangen: Als Eduard Breuninger mit 14 die kaufmännische Lehre in seinem Heimatort Backnang beginnt, legt er den Grundstein für sein späteres Unternehmen.

  • 1881

    1881

    Eröffnung des ersten Geschäfts

    Am 1.März 1881 eröffnet Eduard Breuninger sein Geschäft in der Stuttgarter Münzstraße und sorgt gleich für eine kleine Sensation: Er beginnt mit einem Ausverkauf.

  • 1888

    1888

    Breuninger sucht Personal

    Selbst als etablierter Kaufmann hört Eduard Breuninger nicht auf, neue Ideen zu finden: Er erwirbt das Haus in der Münzstraße 7 – ehemals Gasthof „Zum Grossfürsten“ – und eröffnet unter dem Namen E. Breuninger zum Grossfürsten ein neues Geschäftshaus. Doch bald darauf herrscht bereits Platzmangel. Neue Räume und Personal sind gefragt.

  • 1889

    1889

    Ruhetag

    Die damals nicht übliche Sonntagsruhe und der Urlaub werden eingeführt.

  • 1896

    1896

    Erstes Postmailing

    Ein Warenverzeichnis mit Preisliste gelangt samt einem Stadtplan der Landeshauptstadt an die Haushalte.

  • 1908

    1908

    Eröffnung des zweiten Geschäftshauses

    Das Unternehmen wächst stetig und Eduard Breuninger entschließt sich zum Neubau: Ein weiteres Haus mit der Hauptfront zur Sporerstraße öffnet seine Pforten. Der Firmengründer bekräftigt sein Credo: „Durch gute, frische Waren in gediegener Auswahl und Preiswürdigkeit, verbunden mit aufmerksamer, entgegenkommender Bedienung, sich das Vertrauen der Kundschaft zu gewinnen und zu erhalten, soll immer der oberste Grundsatz der Firma sein und bleiben.”

  • 1912

    1912

    Die erste Mitarbeiterzeitschrift

    Am 01.08.1912 erscheint die erste Ausgabe der Mitarbeiterzeitschrift „Breuninger Monatsblätter" – die heutige Firmenzeitschrift „der interne" ist somit eine der ältesten Mitarbeiterzeitschriften Deutschlands.

  • 1916

    1916

    E. Breuninger AG

    Mitten im Ersten Weltkrieg wird das neue Geschäftshaus bis zum Marktplatz vorgezogen und zur AG umgewandelt.

  • 1929

    1929

    50 Jahre Breuninger

    Ab 1929 wird das Herrenmodehaus in der Marktstraße 3 gebaut, welches über- und unterirdisch mit den bestehenden Geschäftshäusern verbunden ist – insgesamt 9 Obergeschosse auf einer Fläche von 14.140m².

  • 1933

    1933

    Schwere Zeiten

    Alfred Breuninger, der 1932 nach dem Tod seines Vaters das Unternehmen übernommen hat, wird in der nationalsozialistischen Zeit auf eine harte Probe gestellt: Im zweiten Weltkrieg werden die Breuninger Geschäftshäuser völlig zerstört. Heinz Breuninger übernimmt 1947 die Geschäfte und baut, immer dann, wenn das Geld bar vorhanden ist, die Geschäftsräume Stück für Stück wieder auf.

  • 1950

    1950

    New York, Detroit und Chicago

    Inspiriert von den zahlreichen Kaufhäusern in den Vereinigten Staaten sind Schnelligkeit und Kundenfreundlichkeit die Zentralgebote von Heinz Breuninger. Breuninger wird somit das erste Kaufhaus in Deutschland mit Rolltreppe, Aufzügen und der größten Änderungsschneiderei.

  • 1959

    1959

    Die erste Kundenkarte Deutschlands

    Breuninger führt als erste Firma in Europa die bargeldlose Zahlung per Kundenkarte ein. Heinz Breuninger erweist sich nicht nur dort als Visionär: Mit einem Kindergarten, einem Parkhaus und einer Reihe vorzüglicher Restaurants bietet er den Kunden damals schon ein besonderes Einkaufserlebnis.  

  • 1973

    1973

    „Shopping Center"

    Das  Breuningerland Ludwigsburg wird eröffnet – eine Weiterentwicklung des amerikanischen „Shopping Centers" mit verlängerten Öffnungszeiten, vor allem am Wochenende.

  • 1975

    1975

    Willem G. van Agtmael

    Heinz Breuninger ernennt Willem G. van Agtmael zu seinem Nachfolger. Der gebürtige Niederländer machte sich bereits einen Namen als jüngster Direktor eines internationalen Hotelkonzerns.

  • 1991

    1991

    Ausgezeichnet

    Breuninger wird von „Avis' Best of Germany" erstmals als Nummer 1 unter den Kaufhäusern gelistet.

  • 2006

    2006

    Flagship-Store

    Die Premium Welt der Luxus-Accessoires öffnet im Flagship-Store Stuttgart ihre Pforten.

  • 2008

    2008

    www.breuninger.com

    Breuninger eröffnet mit dem E-Shop einen der erfolgreichsten Premium Designer & Trend-Onlineshops.

  • 2012

    2012

    Willy Oergel

    Willy Oergel wird im September Vorsitzender der Unternehmensleitung und tritt die Nachfolge von Willem G. van Agtmael an.

  • 2012

    2012

    Best Fashion Retailer Award 2012

    Das WeAr Global Magazine wählte 2012 den Breuninger Flagship-Store zum „Best Fashion Retailer of the World“. Ebenfalls ausgezeichnet wurden der Concept Store Webster in Miami sowie Selfridges in London. Damit spielt Breuninger in einer Liga mit den weltweit angesehensten Fashion- und Lifestyle-Unternehmen und setzt in Deutschland Maßstäbe.

  • 2013

    2013

    Department Store in Düsseldorf

    Am 16. Oktober 2013 eröffnet Breuninger mit einem großen Red-Carpet-Event und vielen internationalen Gästen seinen exklusiven Department Store in der Landeshauptstadt Düsseldorf auf über 15.000 Quadratmetern.

  • 2014

    2014

    Doppelt ausgezeichnet

    Breuninger hat den Forum-Preis 2014 der renommierten Fachzeitschrift TextilWirtschaft als bester deutscher Department Store erhalten. Fast zeitgleich erreichte Breuninger im Rahmen der Konferenz "The Global Department Store Summit" in Singapur den zweiten Platz in der Kategorie "Best Department Store in the World 2014".

  • 2014

    2014

    Breuninger goes mobile

    Mit der Breuninger App können Sie die schönen Dinge des Lebens jederzeit entdecken und im E-Shop rund um die Uhr shoppen. Außerdem bietet die App Überblick über alle Breuninger Card-Käufe sowie Informationen rund um angesagte Events und die Breuninger Häuser. 

PHILOSOPHIE

"Wir begeistern unsere Kunden und setzen uns mit großer Leidenschaft dafür ein, dass sie jeden Besuch als besonderes Einkaufserlebnis empfinden."

Willy Oergel, Vorsitzender der Breuninger Unternehmensleitung

Wissen was kommt.

Breuninger setzt hohe Ansprüche – und damit heute schon die Trends von morgen: In allen Häusern präsentieren wir ausgesuchte Marken aus Mode, Beauty und Lifestyle. Von exklusiv geführten Luxusmarken, über international renommierte Designer Brands, bis hin zu Newcomer-Labels, die unsere Einkäufer auf der ganzen Welt aufspüren.

Wissen was geht.

Wenn es um die Wünsche unserer Kunden geht, gibt es für uns kein Unmöglich – nur kleine oder große Herausforderungen. Beratungskompetenz und Kundenorientierung stehen für uns an erster Stelle. Dafür werden wir, allem voran, mit der Zufriedenheit unserer Kunden belohnt.

Wissen was bleibt.

Motivierte Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital. Denn keiner kennt die Wünsche unserer Kunden genauer und kann sie besser erfüllen. Damit sich das auch in Zukunft nicht ändert, gehören umfangreiche Personalentwicklungsprogramme genauso zu unserer Unternehmensphilosophie wie ein respektvoller Umgang mit Kollegen und Partnern.

REAL ESTATE

Das Herz aller Breuninger Immobilien.Expansion und Immobilienmanagement für alle Standorte.

Die wesentlichen Aufgabenfelder des Bereichs Real Estate sind die Expansion neuer Breuninger Standorte und das professionelle Betreiben der Breuninger Immobilien sowie das Immobilien-Vermögensmanagement. Die Breuningerländer Sindelfingen und Ludwigsburg sind ein ausgezeichnetes Beispiel hierfür.

Damit Sie und all die vielen anderen Fashion-Liebhaber bald deutschlandweit unser exklusives Shoppingerlebnis und unseren herausragenden Kundenservice genießen können, entwickelt Breuninger Real Estate mögliche Expansions-standorte. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns interessante Immobilien und Grundstücke zum Kauf oder zur Miete anbieten.

Kontakt