E:Breuninger
Menü

Nachhaltigkeit in der Breuninger Gastronomie

Speisen
Getränke
Confisserie
Bürgerschaftliches Engagement
Schonender Umgang mit Ressourcen
Kooperation Too Good To Go
Bienenvölker auf dem Flagshipstore Stuttgart

Die gastronomischen Betriebe von Breuninger beziehen einen Großteil ihrer Produkte von Erzeuger:innen aus direktem Umkreis unserer jeweiligen Standorte. So werden regionale Betriebe unterstützt und umfangreiche Lieferketten und -distanzen vermieden. Produkte mit regionalen Zutaten sind in unseren Speisekarten mit einem "grünen R" gekennzeichnet. Das „grüne V“ steht für vegane und/oder vegetarische Speisen. Unsere Küchenprofis kreieren stetig neue und leckere Rezepte und verzichten somit unter anderem auch bewusst auf Zutaten tierischen Ursprungs.

Ein für uns wichtiger Lieferant für Salate und Gemüse sowie der in unseren Küchen eingesetzten Kräuter ist bspw. der nur wenige Kilometer von Stuttgart entfernte Keltenhof in Filderstadt. Unsere Fleisch- und Wurstwaren beziehen wir von regionalen Metzgerbetrieben aus Süddeutschland. Und auch beim schwäbischsten aller Gerichte – Linsen und Spätzle – kommen nur regionale Zutaten auf den Teller: zu den Spätzle aus Fellbach gesellen sich die beliebten Heckengäu-Linsen aus dem Stuttgarter Umland.

Regelmäßig stattfindende Besichtigungen von Betrieben und ein kontinuierlicher Austausch mit unseren Partner:innen stellen die hohen Qualitätsanforderungen von Breuninger an seine Lieferant:innen und letztendlich von unseren Kund:innen an Breuninger sicher. Der Einsatz saisonaler Produkte spiegelt sich in unseren Speisekarten wider und rundet das kulinarische Erlebnis ab.

Ebenso wie bei den Speisen legen wir auch bei unseren Getränken Wert auf einen regionalen Bezug, langfristige Partnerschaften und kurze Lieferketten.

So beziehen wir unser Wasser aus einer Quelle direkt im baden-württembergischen Ensingen. Darüber hinaus achten wir bei der Gestaltung unserer Weinkarte auf Winzer:innen aus der Region. Zudem haben wir uns mit dem aus Breisach am Rhein stammenden Geldermann Sekt bewusst für einen deutschen Hersteller entschieden und verzichtet auf aus dem Ausland stammenden Prosecco.

Langfristige Bezugsquellen ermöglichen zudem Kooperationen, wie beispielsweise diejenige mit dem baden-württembergischen Fruchtsafthersteller Dietz, aus welcher unsere Breuni-Schorle entstand.

Unser Sortiment von hauseigenen Eduard Breuninger Spirituosen umfasst den Eduard Breuninger Gin, Vodka, Whisky, Rum und Willi Birne. Selbstverständlich werden die Getränke auch in unserer namensgebenden Bar Eduard’s (Stuttgart, Düsseldorf, Nürnberg & Ludwigsburg) serviert. Der Gin sowie der Vodka wurden in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Brennerei des Weinguts Fürst Hohenlohe aus Öhringen kreiert. Der Eduard Breuninger Whisky, Rum sowie Willi Birne wurden in Kooperation mit der Destillerie Senft aus Salem hergestellt.

 

Bis zu 95% unserer Produkte werden täglich frisch in unserer hauseigenen Breuninger Manufaktur hergestellt. Auch hier verwenden wir, sofern möglich, ausschließlich regionale Produkte. Seit 1951 werden so feinste Trüffelkreationen, Törtchen, Torten und Gebäck in liebevoller Handarbeit hergestellt.

Dabei arbeiten wir ohne tierische Gelatine*, Geschmacksverstärker sowie künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. Alle Macarons werden aus glutenfreien Lebensmitteln hergestellt und bis auf unsere Quiches sind alle Produkte für eine vegetarische Ernährung geeignet.

* einzelne saisonale Ausnahmen möglich, Ware ist gekennzeichnet

Weitere Informationen zu unserer Breuninger Confiserie finden Sie hier

Auch in unserer Gastronomie ist bürgerschaftliches Engagement von großer Bedeutung. Gerne stellen wir Ihnen im Folgenden einzelne Projekte kurz vor.

In Kooperation mit der Bürgerstiftung Stuttgart unterstützen wir die Aktion „Frühstück für Kinder“. – In vielen deutschen Großstädten gibt es eine große Zahl von Kindern, die ohne ein Frühstück in die Schule kommen. Die Bürgerstiftung Stuttgart fördert daher das Projekt „Frühstück für Kinder“, welches Schüler:innen an Stuttgarter Brennpunktschulen eine regelmäßige morgendliche Mahlzeit ermöglicht.
Schüler:innen der Grund- und Werkrealschule Ostheim bereiteten unter Anleitung des engagierten Teams der Sansibar by Breuninger Stuttgart ein reichhaltiges Buffet vor. Anschließend liesen sich die Schüler:innen gemeinsam mit den Gästen das Frühstück schmecken. Zu den Gästen beim Frühstück gesellten sich zudem neben zahlreichen Breuninger Kund:innen auch einige Gründungsmitglieder der Bürgerstiftung Stuttgart, welche im gemeinsamen Dialog mehr über die Aktion Frühstück für Kinder und auch andere Projekte der Bürgerstiftung Stuttgart berichten konnten. Die im Rahmen dessen generierten Spendeneinnahmen gingen selbstverständlich direkt an den Frühstück für Kinder e.V.
Neben detaillierten Einblicken in das Berufsbild Gastronomie, wurden den hochmotivierten Schüler:innen bei Interesse zudem ein Praktikumsplatz in Aussicht gestellt.

Darüber hinaus setzt sich ebenfalls unsere Confiserie häufig für unterschiedlichste Aktionen ein. So wurden zu Ostern 2020 über 8.000 Schokoladenhasen an alle Mitarbeiter:innen der Stuttgarter und Freiburger Klinik als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz in der Corona-Krise sowie an ein Freiburger Kinderheim gespendet.

Ein weiteres, immer wiederkehrendes Projekt ist die Muttertags-Aktion. Im Rahmen dieser werden jährlich an mehreren unserer Standorte ca. 1000 Erdbeer-Törtchen für je 1€ verkauft- die Erlöse aus dem Verkauf kommen unterschiedlichsten lokalen Projekten und Stiftungen zu Gute, wie bspw. der Stiftung Wolkenputzer, welche es u. A. Kindern aus ökonomisch schwächeren Milieus und Heimkindern in Stuttgart ermöglicht, einen Einblick in unterschiedliche Berufsfelder zu erlangen.

Anlässlich des 70-jährigen Confiserie-Jubiläums fand eine Törtchen-Aktion an den Standorten Stuttgart, Ludwigsburg, Sindelfingen, Düsseldorf, Nürnberg und Freiburg statt. Die Erlöse aller verkauften Törtchen wurden an die jeweiligen ortsansässigen Bürgerstiftungen gespendet. Unser langjähriger Kooperationspartner die Bürgerstiftung Stuttgart verteilte die 3.000 € beispielsweise bei "Supp optimal, Essen für alle" - eine mobile Essensausgabe, die die Bürgerstiftung Stuttgart in der Corona-Zeit für Obdachlose initiierte.

Manchmal sind es nur kleine Veränderungen, die dennoch einen weiteren Schritt auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit bedeuten. So haben wir z.B. einen Weg gefunden, vollständig auf die Plastikverpackung der zum Kaffee gereichten Kekse zu verzichten.

Ende 2019 wurden zudem alle Einwegbecher am Standort Stuttgart im Verwaltungsbereich sowie der Betriebskantine abgeschafft und durch langlebige Gläser ausgewechselt.

Des Weiteren werden in unseren gastronomischen Einrichtungen keine Strohhalme mehr ausgegeben. Auf Nachfrage erhalten Kund:innen sogenannte Eco-Straws. Es handelt sich hierbei um eine Alternative aus nachhaltigen Materialien, welche sich aufgrund von Sauerstoff, Sonnenlicht (UV-Strahlung) und Wärme von selbst zersetzt.

Mehr Informationen zu den Eco-Straws finden Sie hier: apssupply.com/eco-trinkhalm

Seit Oktober 2019 finden Sie in der App „Too Good To Go“ auch ein Angebot des (karls) kitchen in Stuttgart sowie den beiden Restaurants Frish im Breuningerland Ludwigsburg und Sindelfingen.

Viele gastronomische Betriebe haben am Ende des Tages überschüssiges Essen, sei es in der Auslage einer Bäckerei, beim Mittagsbuffet oder im Supermarkt. Dieses unverkaufte Essen können Unternehmen über die App „Too Good To Go“ anbieten. Und so entsteht eine Win-Win-Win-Situation: Leckeres Essen zum reduzierten Preis für die Kundschaft, weniger Verschwendung für die Betriebe und Ressourcenschonung für die Umwelt!

Im (karls) kitchen ebenso wie in dem Restaurant frish in Ludwigsburg und Sindelfingen erhält man für 4 Euro im Zeitraum zwischen 19.15 – 19.30 Uhr eine vollwertige Mahlzeit. Einzige Bedingung ist das Mitbringen einer eigenen Frischhaltebox sowie die vorausgegangene Bestellung in der App.

Weitere Informationen zu "Too Good To Go" finden Sie hier: toogoodtogo.de

Ungefähr 300.000 Saisonarbeiterinnen nahmen ihre Tätigkeit bei Breuninger am Standort Stuttgart auf. Seit April 2019 werden auf dem Dach unseres Stuttgarter Hauses insgesamt 10 Bienenvölker beherbergt. Ein Bienenvolk besteht aus 30.000 - 40.000 Individuen. Ziel ist es, den ersten Breuninger Honig zu produzieren, welcher anschließend in Stuttgart zu kaufen sein wird.

In der Stadt finden die Bienen ideale Lebensbedingungen vor: Hier locken begrünte Dachterrassen, Kleingärten, ungedüngte Blumenwiesen, Brachflächen und große Parkanlagen mit einem Nahrungsangebot sondergleichen. Stadthonig ist nachweislich frei von Autoabgasen und Feinstaub, die Bienen filtern die städtischen Schadstoffe aus dem Nektar. Das vielfältige Blütenangebot auf den unbehandelten Grünflächen in der Stadt stellt zudem eine gute Grundlage für den ersten eigenen Breuninger Honig dar.

Von dem Dach unseres Marktgebäudes aus begeben sich die Bienen bereits seit einem Jahr in einem Radius von 3 Kilometern auf die Suche nach Blütennektar. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist in unserer Confiserie zu erwerben.

Jetzt anmelden und 10 € Gutschein sichern!
Jetzt anmelden